Den Wohnwagen richtig versichern

0
91
Wohnwagen Versicherung

Wenn du die einschlägigen Foren und auch Facebook-Gruppen zum Thema Wohnwagen und Camping verfolgst, kommt immer wieder ein Thema auf: „Welche Wohnwagen-Versicherung soll ich nehmen?“

Hier versuche ich dir, die wichtigsten Fragen zum Thema Wohnwagen-Versicherung zu beantworten. Denn nicht für jeden Wohnwagen lohnt sich meiner Meinung nach die gleiche Versicherung!

Wohnwagen-Versicherung – Haftpflicht

Die Haftpflicht-Versicherung MUSST du abschließen, um mit deinem Wohnwagen mobil sein zu können. Und das ist auch richtig, da du damit abgesichert bist, wenn du bei einem selbst verschuldeten Unfall (unabsichtlich!) andere schädigst! Mehr deckt diese Versicherung nicht ab.

Die Wohnwagen Teilkasko-Versicherung

Entscheidest du dich für einen größeren Versicherungsschutz, kommt für dich die Teilkasko-Versicherung in Frage. Diese ist freiwillig und deckt neben der Haftpflichtversicherung zusätzlich einen Schaden im Fall von Brand und Explosion, Glasbruch, Elementarschäden (z. B. Hagel oder Sturm), Kurzschluss und Diebstahl ab.

Manche Versicherungen bieten zusätzlich in ihrer Teilkasko-Versicherung noch Versicherungsschutz bei Marderschäden und Kollisionen mit Tieren an. Sind dir diese zusätzlichen Absicherungen wichtig, musst du dich also gut erkundigen!

Vollkasko Versicherung beim Wohnwagen: die Premium-Lösung

Du möchtest schlussendlich mit deinem Wohnwagen bestmöglich abgesichert sein? Dann gibt es nur eine Alternative: die Vollkasko-Versicherung. Sie ist definitiv die Premium-Lösung.

In der Wohnwagen Vollkasko-Versicherung sind neben den Absicherungen der Teilkasko-Versicherung und der Haftpflicht-Versicherung noch einige weitere Dinge abgesichert.

Wenn du eine Vollkaskoversicherung abschließt, ist dein Wohnwagen auch bei selbst verschuldeten Schäden und bei Diebstahl oder Schäden durch Dritte mit Fahrerflucht versichert.

Teilkasko oder Vollkasko Versicherung bei deinem Wohnwagen?

Ich kann dir nur Ratschläge geben, wie ich es machen würde. Mein Wohnwagen ist gute zwanzig Jahre alt, da reicht mir eine Teilkasko-Versicherung vollkommen aus.

Grundsätzlich würde ich – egal wie alt mein Wohnwagen ist – neben der verpflichtenden Haftpflicht-Versicherung auch eine Kasko-Versicherung abschließen. Das empfehle ich dir auf jeden Fall!

Und wenn mein Wohnwagen jünger als zehn Jahre wäre würde ich immer zu einer Vollkakso-Versicherung raten.

Schlussendlich musst du für dich entscheiden, was dein Geldbeutel hergibt und was dir die verschiedenen Versicherungsmöglichkeiten für deinen Wohnwagen letztendlich wert sind.

Lasse dir auf jeden Fall mehrere Versicherungs-Angebote bei verschiedenen Versicherern machen und vergleiche die Leistungen gut. Billig ist nicht immer das Maß aller Dinge!

Wie hoch sind die Kosten der Versicherung ungefähr?

Die Kosten für eine Wohnwagen Versicherungen schwanken sehr zwischen den verschiedenen Anbietern.

  • Eine einfache Haftpflicht-Versicherung bekommst du schon für unter 5 Euro im Jahr.
  • Eine ordentliche Teilkasko-Versicherung (die Haftpflicht-Versicherung ist immer inklusive) bekommst du oft schon für unter 10 Euro im Monat. Das solltest du mindestens investieren!
  • Die Vollkasko-Versicherung ist – da es auch die Premium-Lösung ist – schon ein ganzes Stück teurer. Hier kannst du mit ungefähr 90 Euro pro Monat rechnen. Aber sie bietet halt einfach auch ein ganzen Stück mehr!

Fazit

Auch wenn dies sicherlich nicht zu den schönsten Aufgaben beim Wohnwagen-Kauf zählt, solltest du gut im Internet recherchieren und dir verschiedene Angebote machen lassen. „Gut Ding braucht Weile“ – und das gilt auch bei der Wohnwagen-Versicherung. Schließlich möchtest du sorgenfrei in den Urlaub fahren können. Und eine gute Versicherung gibt dir auf jeden Fall ein gutes Gefühl.

Nehme dir also die Zeit! Es lohnt sich. Nicht nur preislich.

Sende
Wie hat dir der Artikel gefallen?
5 (1 Stimme)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte bestätige deinen Kommentar!
Bitte trage hier deinen Namen ein